Dienstag, 19. Oktober 2010

.i am alice and i am done




Letzten Freitag war es also soweit. Meine Diplompräsentation. Sie ist wirklich sehr gut gelaufen, besser als ich gehofft hatte. Daher dürft ihr mich nun offiziell Fotodesignerin schimpfen ;) Leider habe ich von der Ausstellung selbst keine Bilder, nur den Handyshot oben, da ich wenig Zeit hatte. Viele Leute, die mir gratulieren oder etwas zu meiner Arbeit und dem Buch sagen wollten. Das Buch, meine Diplomarbeit. Der Grund, warum ich mich hier (oder überall) so rar gemacht habe. Da ich schon von einigen gefragt wurde, wie es denn nun aussieht, habe ich mich entschlossen euch ein paar Bilder zu zeigen, sowie den Einleitungstext zu posten, damit ihr das endgültige Thema und eine Erklärung zur Umsetzung findet. Viel Spaß und lasst mich wissen, was ihr denkt :)
 
Last Friday was the day. My diploma presentation. It went pretty well, better than I hoped, actually. So now you may officially call me a Photodesigner!
Unfortunately I only have one mobile phone picture of the exhibition since I had hardly any time. There were a lot of people wanting to congratulate me or talk with me about my diploma and the book.
The book. The reason why I was hardly around the last few weeks. Since a lot of people asked me to show you some pictures I will. Also I'll post my initiation so you can finally read about my intentions and why I did everything this way.
Enjoy and tell me what you think :)
 

 Als Lewis Carroll die Idee zu „Alice im Wunderland“ hatte, konnte er nicht wissen, dass er somiteines der beliebtesten Kinderbücher aller Zeiten erschaffen hatte. Die Faszination, die von den Erzählungen ausgeht, ist heute nicht schwächer als vor 145 Jahren. Ganz im Gegenteil. Sie sind so reich an Fantasie und einer ganz eigenen Logik, dass sie immer wieder als Vorlage für Neuinterpretationen dienen und nie an Aktualität verlieren. Lewis Carrolls Bücher sind die Geschichte eines Mädchens, das auf der Suche nach sich selbst ist. Auf Alice‘ Reisen durch das Wunderland verliert sie immer wieder den Boden unter den Füßen. Sie vergisst ihren Namen, vergisst, wer sie ist, und bemerkt die Veränderung, die in ihr stattfinden und sie zu einer ihr völlig fremden, neuen Person machen. Jene Gefühle der Verlorenheit und Verwirrung sind etwas, das jedes Mädchen auf dem Weg zur Frau durchlebt. Ich habe mich mit diesem Selbstfindungsprozess beschäftigt, im Hinterkopf immer Carrolls Geschichten. Da für mich Alice nicht ein einziges Mädchen ist, sondern eine Alice in jeder jungen Frau steckt, habe ich mich dafür entschieden, meine Version der Geschichte episodenweise mit wechselnden Hauptdarstellerinnen zu erzählen. In diesem Buch habe ich elf Alice auf die Suche nach sich selbst geschickt und jede von ihnenteilt ein kleines Stück ihrer Reise mit uns. Diese verlaufen nicht linear und sind keine reine Umsetzung des Basismaterials, sondern vielmehr eine Anlehnung. Alice ist nicht einfach eine einzelne fiktive Person. Sie ist ein Lebensgeist, eine Wahrheit. Sie ist das kleine Mädchen in uns allen, das versucht, seinen Weg durch eine verwirrende Welt zu finden und ans Ziel zu gelangen – wo auch immer dieses liegen mag.
When Lewis Carroll had the idea to "Alice in Wonderland" he could hardly know he was just inventing one of the most popular children's books of all time. The fascination of this story today is not smaller than 145 years ago. Actually the opposite is the case. The tales are so rich of imagination and its very own logic that they are the base of dozens of new interpretations and never lose actuality.
Lewis Carrolls books are the story of a girl on the search for herself. On her journey through wonderland Alice loses the ground. She forgets her own name, forgets who she is and notices changes in her, creating a very new and strange person. These feelings of forelornness and bewilderment are something every girl feels on her way to become a woman.
In my diploma I devoted myself with this progress of self-discovery, always with Carroll's stories in mind. 
For me Alice is not one girl but every girl. This is the reason I chose to use not one but many Alice, telling every episode with another protagonist.
In this book I send eleven Alice on the search for themself and every one of them is taking us along for a small part of her journey. These are not linear and no simple conversion of the original material, they are more of a dependence.
Alice is not one fictional character. She's a state of mind, a truth. She's the small girl in everyone of us, trying to find her way in a confusing world, looking for her destination. Wherever it may be.
Die letzten beiden Bilder sind in Belgien entstanden und der Grund, warum ich leider meinen Gamescom-Trip verkürzen musste.
The last two pictures were made in Belgium and are the reason I had to shorten my trip to Gamescom.
 

Die Textzeilen, die auf einigen Seiten sind, sind Zitate aus den Alice-Büchern. Sie dienen als roter Faden und erklären teilweise meine Bildintentionen. 
The small pieces of text you can see on some pages are quotes from the Alice books. They are my read thread and explain some of the thoughts I had behind the pictures next to them. 
 

Natürlich sind das nicht alle Bilder und Episoden, sondern nur Ausschnitte. Insgesamt sind es 11 Episoden auf 112 Seiten. Zur Zeit mache ich mir Gedanken über eine eventuelle Publikation, passende Verlage oder eventuell Selbstverlag. Ich werde euch auf dem Laufenden halten wie sich alles so entwickelt.
There are more photos of course. There are 11 episodes on 112 pages. Currently I'm thinking about publication possibilities,fitting publishing houses or even self-publishing.
I will tell you if there's something to be told.

Kommentare:

Liyah hat gesagt…

WILL WILL WILL ein Buch mit Schlüsselloch vorne drauf. XD Boah sieht das geil aus! Das ist richtig gut geworden. Hoffentlich findest du was passendes, einen kleinen Stubs hatte ich dir ja schon gegeben und sorry, dass ich nicht dabei sein konnte... ich hätte es wirklich gerne gesehen... aber Alice Wege sind unergründlich. XD Ich hatte halt zu tun.

HDl Liyah

fritzi hat gesagt…

auch wenn ich dir das
wahrscheinlich schon oft gesagt habe,
ich kann nie müde werden
es wieder und wieder zu betonen:
ich bin stolz auf dich!

rock your way of life!

;o)

Nigromantia hat gesagt…

Wow, es ist genauso schön, wie ich es mir vorgestellt habe nach deinen Erzählungen. So zum wegträumen und nachdenken. <3 es und will es genau wie Liyah haben. Mein Favorit von diesen ist die Wendeltreppe. Ich glaube auch das Zitat erkannt zu haben.
Nochmal viel Erfolg damit...

amityforever hat gesagt…

Bin gerade durch Zufall auf den Thread in der SW gestossen und hab gedacht, ich schau (mal wieder^^) in deinem Blog vorbei (:
Muse, das Buch ist der Hammer *.* Und ich schließe mich Nigro&Liyah an. ICH WILL AUCH (:
Übrigens ist mein absolutes Lieblingsbild das, mit den beschriebenen Seiten und dem Schlüssel an der Kette. Das Zitat mit dem Verlieren von Namen daneben *.*
Wunderbare Arbeit, Muse ♥

Kommentar veröffentlichen